Save the Date 05.11.2022 Fledermausfachtagung

Save the Date 05.11.2022 Fledermausfachtagung

„Stadt, Wald, Quartier – Fledermausschutz heute und in Zukunft“


Dieses Jahr wagen wir uns wieder an eine Fledermausfachtagung und möchten euch bitten schonmal das Datum (05.11.2022) zu merken und freizuhalten. Stattfinden soll das Ganze in Berlin.

Darum geht es:

Der fortschreitende Verlust natürlicher und anthropogener Quartiere stellt den Fledermausschutz vor immer neue Herausforderungen. Modernisierungsmaßnahmen an Gebäuden, Infrastrukturausbau und Klimawandel setzen Fledermäuse in Stadt und Wald nachhaltig unter Druck. In diesem Kontext wollen wir die Vereinbarkeit der anthropogenen Landnutzung und des Fledermausschutzes diskutieren.
Anknüpfend an unsere Fachtagung im Jahr 2018 wollen wir den Austausch und die Vernetzung der Expertinnen und Experten verschiedener Bereiche weiterführen. Im Vordergrund stehen der Erfahrungsaustausch und die fachliche Diskussion der aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des Fledermausschutzes. Zu Wort kommen auch Referentinnen und Referenten aus den Nachbarländern Frankreich und Polen, die ihre länderspezifischen Problemstellungen und Lösungsansätze darlegen.

Mehr Infos folgen in Kürze.

Besuch von Fledermaus-Winterquartieren in Polen

Besuch von Fledermaus-Winterquartieren in Polen

Am 12.02.2022 machten sich einige Vereinsmitglieder auf den Weg nach Polen um dort zusammen mit unserem befreundeten Fledermausverein “Salamandra” eins der größten Winterquartiere von Mopsfledermäusen in Europa zu besichtigen. Anschließend ging es weiter zu einem zweiten Bunkerkomplex, in dem auch einige andere Fledermausarten anzutreffen waren.

Hier einige Eindrücke:

BATNIGHT in Dissen

BATNIGHT in Dissen

04.+05.09.2021

Für alle Fledermausinteressierten veranstalteten wir am Abend in der Spree Aue nahe der Ortschaft Dissen einen Rundparcour mit verschieden Stationen, vielen Infos und praktischen Vorführungen zu den Themen Bioakkustik, Baumhöhlen-/Quartiersuche und Netzfänge.

Am darauf folgenden Tag wurden die Kastenquartiere in der Spree Aue auf Besatz hin kontolliert.

“Raumnutzungsverhalten der Mopsfledermaus (Barbastella barbastellus) in der Niederen Lausitz”

“Raumnutzungsverhalten der Mopsfledermaus (Barbastella barbastellus) in der Niederen Lausitz”

Unterstützung bei der Bachelorarbeit von T.S. mit dem Thema:

“Raumnutzungsverhalten der Mopsfledermaus (Barbastella barbastellus) in der Niederen Lausitz (Brandenburg, Deutschland)”

Heimische Fledermausarten wie die Mopsfledermaus (Barbastella barbastellus) unterliegen aufgrund ihrer Lebensweise zahlreichen äußeren Einflüssen und damit Gefährdungen. Ein elementarer Bestandteil des Artenschutzes ist es das Verhalten und die Lebensraumansprüche streng geschützter Arten zu erforschen. Barbastella e.V. führt bereits seit einigen Jahren faunistische Untersuchungen der Fledermausfauna durch. Deren Datenerhebung bildet in Kombination mit einer Literaturrecherche die Grundlage der vorliegenden Abschlussarbeit. Das Untersuchungsgebiet liegt in der Gemeinde Dissen-Striesow (Landkreis Spree-Neiße, Brandenburg).

Weiterlesen Weiterlesen

“Bestandsdynamik von Fledermauspopulationen nach Renaturierungsmaßnahmen in der Spreeau”

“Bestandsdynamik von Fledermauspopulationen nach Renaturierungsmaßnahmen in der Spreeau”

Unterstützung bei der Bachelorarbeit von L.N. mit dem Thema:

“Bestandsdynamik von Fledermauspopulationen nach Renaturierungsmaßnahmen in der Spreeau”

Hinsichtlich der zunehmenden Reduktion, Fragmentierung und Transformation natürlicher Lebensräume sind Untersuchungen, wie bedrohte Arten mit Änderungen ihrer Lebensräume umgehen, immer mehr von Bedeutung. Die Beobachtung von Fledermäusen ist aufgrund der Nachtaktivität in freier Wildbahn erschwert, weswegen
grundlegende Informationen zu saisonalen Landschaftsbewegungen, Lebensräume, Gruppengrößen und Verhaltensweisen fehlen. Getrieben von einer zunehmenden Notwendigkeit des Naturschutzes, das Verhalten von Tieren zu verstehen und wie Tiere auf Veränderungen reagieren, besteht ein unerfüllter Bedarf an nicht-invasiven
Methoden zur Beobachtung von Tiergruppen (Hayman et al. 2017). Daher kann sich die Frage gestellt werden, wie sich die Habitatqualität und die Fledermauspopulationen nach einer Renaturierungsmaßnahme entwickeln.

Weiterlesen Weiterlesen

“Einfluss von Quartiermöglichkeiten auf die Aktivität baumbewohnender Fledermausarten über monostrukturiertem Kiefernwald”

“Einfluss von Quartiermöglichkeiten auf die Aktivität baumbewohnender Fledermausarten über monostrukturiertem Kiefernwald”

Unterstützung bei der Bachelorarbeit von F.R. mit dem Thema:

„Einfluss von Quartiermöglichkeiten auf die Aktivität baumbewohnender Fledermausarten über monostrukturiertem Kiefernwald“

Im Zuge des Ausbaus der Windenergie werden in Deutschland zunehmend auch Wälder als Standorte für Windenergieanlagen (WEAs) genutzt. Die gegenüber fossilen Energieträgern emissionsarmen und somit klimafreundlichen WEAs, stehen auf lokaler Ebene in Konflikt mit Naturschutzbelangen. Dieser Konflikt erfährt durch die Verlagerung in den Wald eine Zuspitzung, denn Wälder sind unter anderem für Fledermäuse ein lebensnotweniges Habitat, das Jagd- und Quartiermöglichkeiten bietet. Fledermäuse sind durch WEAs schlaggefährdet, besonders betroffen sind Arten, die sich häufig auf Höhe der Rotorblätter, im Luftraum über Kronenschluss aufhalten. Diese Arbeit untersuchte ob sich zwischen Daten von über Wäldern erfasster Fledermausaktivität und Landschaftselementen im
unmittelbaren Umfeld der Aktivitätserfassung ein Zusammenhang herstellen lässt. Folgende Hypothese wurde überprüft:
Die Bindung an Habitatvariablen wie Quartiermöglichkeiten variiert artspezifisch.

Weiterlesen Weiterlesen

“Quartiernutzungsverhalten von Mopsfledermäusen in der Niederlausitz”

“Quartiernutzungsverhalten von Mopsfledermäusen in der Niederlausitz”

Unterstützung bei der Masterarbeit von J. H. mit dem Thema:

“Quartiernutzungsverhalten von Mopsfledermäusen in der Niederlausitz”

Im Fokus der vorliegenden Arbeit liegt das Quartiernutzungsverhalten von Wochenstubenverbänden der Mopsfledermaus (Barbastella barbastellus) in der Niederlausitz (Brandenburg, Deutschland). Durch Gebäudekartierungen und telemetrische Untersuchungen mit der Handantenne wurde ermittelt, welche Eigenschaften die Quartiere der Mopsfledermaus vorweisen und in welcher Weise diese von den Wochenstuben genutzt werden. Dabei wurde die Quartierwahl und das Wechselverhalten einzelner Individuen untersucht, was Interpretationen über die soziale Struktur der Mopsfledermauswochenstuben ermöglicht.

Weiterlesen Weiterlesen